Kosten

 

 

Abrechnung über die Krankenkasse

 

 

Zusatzversicherung für Alternativmedizin:

 

Wer eine Zusatzversicherung hat, kann die Behandlungskosten über die Krankenkasse abrechnen.

 

Ich bin anerkannt bei:

 

EMR

EGK

Visana

 

 

EMR: Erfahrungsmedizinisches Register:

 

Ich bin beim EMR registriert und ich muss jährlich Weiterbildungsstunden zur Qualitätssicherung vorweisen. Folgende Krankenkassen bezahlen die Behandlung bei Therapeuten, die beim EMR registriert sind:

 

  • Agrisano Krankenkasse AG
  • AMB Versicherungen
  • Aquilana Versicherungen
  • Atupri Krankenkasse
  • Avenir Krankenversicherung AG
  • Cassa da malsauns LUMNEZIANA
  • CONCORDIA Schweiz. Kranken- und Unfallvers. AG
  • CSS Krankenversicherung AG
  • Easy Sana Krankenversicherung AG
  • FKB Die liechtensteinische Gesundheitskasse
  • GALENOS Kranken- und Unfallversicherung
  • Helsana Versicherungen AG
  • innova Krankenversicherung AG
  • KluG Krankenversicherung
  • kmu-Krankenversicherung
  • Kolping Krankenkasse AG
  • KPT Krankenkasse AG
  • Krankenkasse Steffisburg
  • Krankenkasse Stoffel
  • Krankenversicherung Flaachtal AG
  • Moove Sympany AG
  • Mutuel Krankenversicherung AG
  • ÖKK Kranken- und Unfallversicherungen AG
  • Philos Krankenversicherung AG
  • Progrès Versicherungen AG
  • PROVITA Gesundheitsversicherung AG
  • rhenusana
  • Sanagate AG
  • sanavals Gesundheitskasse
  • Sanitas Krankenversicherung
  • Sodalis Gesundheitsgruppe
  • Sumiswalder Kranken- und Unfallkasse
  • Suva - Militärversicherung
  • SWICA Krankenversicherung AG                                                
  • vita surselva
  • Vivao Sympany AG

 


Wie das EMR schreibt, entscheidet jeder Versicherer trotzdem selbst, ob er eine Methode vergütet, in welchem Umfang er Vergütungen leistet und ob er die Vergütung von weiteren oder anderen Voraussetzungen als der EMR-Registrierung abhängig macht. Jeder Versicherer kann diesen Entscheid jederzeit abändern. Die genauen Angaben zur Vergütungspraxis können Sie beim jeweiligen Versicherer einholen.

 

Bis jetzt habe ich es aber immer so erlebt, dass die unten stehenden Krankenkassen ohne Probleme bezahlt haben.

 

 

 

 Therapie - Kosten:

 

 

 

Klassische Homöopathie:

Krankenkassen anerkannt

 

120 Fr. pro Stunde

 

- Gleicher Stundenansatz für telefonische Beratung

(Wir Homöopathen arbeiten häufig per Telefon, denn wenn wir einen Menschen kennen, können wir ihm gut telefonisch Auskunft geben, welches homöopathische Arzneimittel passend ist.)

 

- Gleicher Stundenansatz für die Repertorisation (Mittelfindung / bei chronischen Krankheiten verrechne ich max. 1/2 Stunde für die Repertorisation und bei aktuen Krankheiten maximal 10 Min.)

 

 

- 1 Gabe Globuli "C30" oder "C200":         9 Fr. (bei Postversand: plus 1 Fr.)

- 1 Gabe Globuli "C1000":                        11 Fr. (bei Postversand: plus 1 Fr.)

 

Die Globuli kann man auch über die Krankenkasse abrechnen, wenn man eine Zusatzversicherung hat.

Ich musste die Preise für die Globuli anpassen, weil die Preise beim Beziehen der Arzneimittel gestiegen sind.

 

 

 

Reflexzonen-Massage:

Krankenkassen anerkannt

 

90 Fr. pro Stunde

 

 

 

Coaching:

nicht Krankenkassen-anerkannt

 

120 Fr. pro Stunde

 

 

 

Craniosacral-Therapie:

nicht Krankenkassen-anerkannt

 

Neu 120 Fr. pro Stunde

 

(Weil ich inzwischen alle Craniosacral-Kurse besucht habe. Mehr dazu weiter unten.)

 

 

 

Heart Freedom Tapping:

Diese Methode ist grundsätzlich nicht Krankenkassen anerkannt

 

120 Fr. pro Stunde

 

 

 

Körperreise:

Auch diese Methode ist grundsätzlich nicht Krankenkassen anerkannt

 

120 Fr. pro Stunde

 

 

Hinweis ohne Zusatzversicherung: Bei den beiden Methoden, die man nicht über die Krankenkasse abrechnen kann, finden wir gemeinsam immer einen guten Weg, wie wir das mit der Bezahlung lösen können.

 

Wenn jemand wirklich knapp bei Kasse ist, können wir den Stundenansatz auch ein wenig niedriger machen. Wobei ich vorläufig wirklich noch froh bin, wenn wir diese Einschränkung des Ansatzes nur dann machen, wenn es für Sie finanziell tatsächlich nötig ist. (Wenn man selbständig arbeitet, gibt es sehr viel zu bezahlen. Vielleicht kann ich in fünf Jahren - wenn ich finanziell auf Rosen gebettet bin :-) - den Stundenansatz ohne Probleme niedriger anbieten.)

 

 

Hinweis Craniosacral-Therapie: Inzwischen habe ich alle Craniosacral-Kurse besucht. Für eine Krankenkassen-Anerkennung in dieser Methode müsste ich allerdings noch etwa 60 Mal nach Luzern reisen und eine Diplomarbeit schreiben. Für die Reise mit dem Zug nach Luzern benötige ich 6 Stunden für hin und zurück. Dieser Aufwand ist für mich neben der Praxis einfach nicht machbar. Daher habe ich mich entschlossen, für diese Methode keine Krankenkassen-Anerkennung zu machen.

 

Jedenfalls liebe ich diese Arbeit sehr und ich bin einfach begeistert, wie heilsam und wohltuend diese sehr sanfte Methode wirken kann!

 

Hier ist noch eine Übersicht darüber, wie viele Stunden ich in die Ausbildung investiert habe:

 

  • 340 Kursstunden
  • 140 Behandlungen an Klienten in meiner Praxis
  • 17 Stunden Intervision (gegenseitige Behandlung mit Leuten, welche die Ausbildung auch gemacht haben)
  • Und natürlich Stunden langes Lesen der Craniosacral-Bücher

 

 

 

Wenn man sich für ein "Therapie-Paket" entscheidet, verwende ich einen günstigeren Stundenansatz. Mehr dazu über nebenstehenden Button:


 

 

Bei weiteren Fragen zu den Therapie-Kosten dürfen Sie mich gerne kontaktieren:

 

 

Mehr zu den anderen Therapiemethoden finden Sie über unten stehende Buttons:

 

 

 

Bildnachweis:

- Rose, Ausschnitt: Ian Lindsay (2791953, www.pixabay.com)