Schöpfer-Kreis

 

 

Vor kurzem führte ich ein Tages-Seminar zu diesem Thema durch.

Bei den TeilnehmerInnen entstand das Bedürfnis, das dort Gelernte ein wenig zu "üben". Und so kam ich auf die Idee regelmässige "Schöpfer-Kreise" anzubieten.

 

Schöpfer-Kreise nenne ich sie deswegen, weil wir Menschen uns ja oft als Opfer des Schicksals fühlen. Das sind wir aber nicht, wir meinen das nur oft.

 

An diesen Schöpfer-Abenden dürfen wir uns wieder aus dem Opfer- in den Schöpfer-Modus bewegen, wo wir selbst Verantwortung übernehmen und aus der Freude heraus viel Schönes und Freudvolles kreieren ("schöpfen").

 

 

In untenstehendem Video geht es auch um die Themen dieser Abende:

 

 

 

Bei Interesse findet man die CD im Shop auf meiner anderen Homepage:

Vor kurzem ist untenstehende Doppel-CD fertig geworden, die uns auch wunderbar unterstützen kann, unser Leben freudvoll auszurichten:


Aktuelle Daten

 

Schöpfer-Kreise

 

 

2019

 

Jeweils Montag- oder Mittwochabend, alle 2 Wochen

 

In der Winterzeit: Beginn um 19.00 Uhr!

 

 

Mittwoch, 8. Mai

 

Montag, 20. Mai

 

Mittwoch, 29. Mai

 

Montag, 17. Juni

 

 

weitere Daten folgen danach

 

 

 

Zeit:   19.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr

Ort:   Naturheilpraxis Anja Perron, Tannerstrasse 10, 9437 Marbach

Kosten:   25 Fr. pro Abend

Mitbringen:   Es wäre super, wenn man eine Unterlage oder einen Notizblock und ein Schreibzeug mitbringt, sodass man bei Bedarf auf den Knien ein paar Notizen machen könnte.

 

Anmeldung:   Per Mail, per Telefon oder mit untenstehendem Kontaktformular:   praxis-a.perron@gmx.ch,   071 777 33 47

Anmeldung Schöpfer-Kreis

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Für alle, die das gerne vertiefen möchten, gibt es auch folgende Angebote:

 

 

Schöpfer-Tag:

 

13. April 2019

 

Weitere Infos dazu auf der anderen Homepage:

Schöpfer-Woche:

 

11. bis 16. August 2019

 

Mit Manuel Garcia

und mir

 

Weitere Infos dazu auf der anderen Homepage:


1. Annehmen was ist

 

Wenn wir liebevoll annehmen, was jetzt in unserem Leben ist,

 

macht dies den Weg frei für unsere Neu-Schöpfung

 

 

 

2. Neu-Schöpfung

 

 

 

Diese Abende sind nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wie das Tages-Seminar.

Wir haben natürlich einfach nicht ganz so viel Zeit verfügbar.

 

Und ich kann wohl auch nicht an jedem Abend alle untenstehenden Elemente einbauen. Aber das macht nichts. Ich passe die Elemente der anwesenden Gruppe an.

 

Man darf gerne auch teilnehmen, wenn man am Tages-Seminar nicht mit dabei war.

Die "Neuen" werden bestimmt schnell verstehen.

 

 

Elemente des Schöpfer-Kreises:

 

 

Kein Mitteilungs-Zwang :-)

 

Es ist auch niemand verpflichtet, von seinen eigenen Themen und Lebensträumen zu erzählen. Wir können die "Übungen" auch machen, ohne dass ich konkret weiss, worum es geht. Meistens ist es jedoch so, dass mit der Zeit von alleine eine fröhliche Offenheit entsteht; - wohl auch deswegen, weil ich bei Bedarf von mir selbst erzähle.

 

Und so können wir erkennen, dass wir Menschen oft die gleichen oder sehr ähnliche Themen haben, einfach in unterschiedlicher Verpackung.

 

 

Sedona-Methode:

 

  • Wunsch nach Anerkennung und Liebe
  • Wunsch nach Kontrolle
  • Wunsch nach Sicherheit und Überleben
  • Wunsch nach Einssein - Wunsch nach Getrenntsein

Diese Grund-Wünsche entstehen in der frühen Kindheit. Und in Wahrheit wünschen wir uns nicht wirklich einen wundervollen Partner, ein Traum-Haus und genügend Geld. Wir wünschen uns die Erfüllung dieser Grund-Wünsche.

 

Die Sedona-Methode hilft uns, diese versteckten Grund-Wünsche zu erkennen und dann loszulassen. Dadurch kommt automatisch all das Schöne in unser Leben, was uns wirklich erfüllt.

Mehr dazu findet man hier:

Sedona-Methode

"The Work" nach Byron Katie:

 

Diese Vorgehensweise wenden wir an diesem Seminar nur in der verkürzten Version an. Das ist aber trotzdem sehr hilfreich, denn so kann man erleben, wie man das anwenden kann, wenn man einmal nicht eine halbe Stunde Zeit hat.

 

Weiteres zu "The Work" findet man auch hier:

The Work

Körperwahrnehmungs-Übungen:

 

 

 

In der Craniosacral-Therapie gibt es verschiedene Selbstbehandlungs-Übungen, bei denen jeder seinen eigenen Körper achtsam berührt und das Bindegewebe ganz sanft dehnt und entspannt. Dadurch "bewohnen" wir unseren Körper bewusster. Dies wirkt gesundheitsfördernd und es stärkt die Liebe zu unserem wundervollen Körper. Auch werden wir auf diese Weise natürlich präsenter im Jetzt.

 

 

Auf meiner Homepage findet man weitere Informationen dazu. Und es gibt dort auch ein Hörbeispiel, wo man gleich mitmachen kann bei so einer Selbstbehandlungs-Übung:    Selbstbehandlung

"Körper-Reise" und "Wolken-Reise":

 

Körper-Reise: Mit Hilfe der Körper-Reise können wir erleben, wie es sich anfühlt, wenn wir uns nicht mehr gegen bestimmte körperliche Symptome wehren. Sehr häufig passiert es, dass uns diese Symptome nach dieser bedinungslosen Annahme gar nicht mehr stören und manchmal verschwinden sie sogar spurlos.

Mehr zur Körper-Reise auf folgender Seite:   Körperreise

 

Wolken-Reise: Mit Hilfe der "Wolken-Reise" können wir uns mit für uns unangenehmen Gefühlen versöhnen. Auch hier passiert es praktisch immer, dass wir diese Gefühle nach der Übung plötzlich nicht mehr so schlimm finden. Meistens hat sich das Gefühl am Schluss gewandelt und es bleibt nur noch ein friedliches und freudvolles Gefühl übrig.


Die Vorstellungskraft ist die einzige Realität:

Nach Neville Goddard

 

Jede(r) Teilnehmer(in) kann direkt an sich selbst erleben, wie man diese einfachen Hilfsmittel von Neville Goddard auf die eigenen Wünsche anwenden kann. Ein Hilfsmittel ist zum Beispiel:

 

"Wie würdest du dich fühlen, wenn du vollkommen gesund bist?"

 

Und so gibt es noch viele weitere spielerische Hilfsmittel.

 

Auf diese Weise können wir gemeinsam in einen Zustand von purer Lebensfreude und Fülle eintauchen. So erleben wir wieder unsere wahre Natur, die sich ständig freudig ausdehnt und überall wunderbare Möglichkeiten zu Wachstum und Ausdehnung sieht.

Das ICH BIN-Mantra

Nach Manuel Garcia

 

In einem so genannten "EnerQi-Talk" mit Manuel ist diese Vorgehensweise entstanden und ich finde sie wunderbar.

 

Das ist eine weitere Möglichkeit, wie wir in einen neuen Bewusstseins-Zustand eintauchen können. Mehr dazu hört ihr dann beim Schöpfer-Kreis.

 

Auch wird uns dabei eine CD unterstützen, die ich gerade am Kreieren bin. 


Wenn wir liebevoll annehmen, was jetzt in unserem Leben ist,

macht dies den Weg frei für unsere Neu-Schöpfung

 

Im vergangenen Jahr beschäftigte ich mich vor allem damit, glücklich zu sein, unabhängig von dem, wie mein Leben gerade aussah. Dabei taten mir folgende Hilfsmittel so richtig gut:

 

  • "The Work" nach Byron Katie
  • Sedona-Methode
  • Die Vorträge von Eckhart Tolle, der viel über das "JETZT" spricht

 

Immer mehr erlebte ich, wie ich einfach glücklich war, ganz egal, was in meinem Leben gerade passierte. Und die Lebensumstände richteten sich auch immer mehr nach meinem glücklichen Zustand aus und harmonisierten sich.

 

Früher wollte ich mir so vieles Wundervolles in meinem Leben manifestieren und es funktionierte oft nicht wirklich; - zumindest nicht bei den "grossen" Wünschen. Heute verstehe ich, dass damals mein Widerstand gegen die jetzige Situation meiner Neu-Schöpfung im Wege stand.

 

 

"Du brauchst dich nicht zu ändern. Du brauchst nicht besser zu werden.

Du bist immer diese Stille und wirst sie immer sein. Du kannst nicht verlieren und du brauchst auch nichts zu gewinnen, denn du bist schon. Du bist schon längst!

 

 

Es gibt nichts zu tun, es gibt nur zu sein. Sei bewusst das, was du gerade fühlst und bist.

Deshalb bist du hier, um der Erfahrung willen. Also geniesst dieses Leben!

Geniesst das Jetzt, den jeweiligen Moment und geniesst ihn bewusst."

 

 

Aus einem EnerQi-Talk

www.enerqi-flow.com

 

 

Ja genau! Obiges Zitat kann ich nur unterschreiben!

 

Ich sehe es so, dass wir hier im Leben in einem "Spiel" sind. Wir nehmen es oft viel zu ernst. In Wahrheit geht es um nicht sooo viel, wie wir manchmal meinen. :-) Es gibt nichts zu verlieren und nichts zu gewinnen. Wir sind schon längst angekommen.

 

Darum können wir uns entspannen und jeden einzelnen Moment immer mehr geniessen.

Vor lauter Annehmen wie es ist, war ich manchmal nicht mehr ganz ehrlich vor mir selbst, wenn ich in manchen Bereichen doch gerne eine Veränderung gehabt hätte. Wenn wir im Jetzt leben, wie es uns zum Beispiel Eckhart Tolle vorlebt, bedeutet das auch, dass wir in diesem Jetzt bewusst Impulse wahrnehmen, die uns auf neue Ideen und auf neue Lebenswege bringen.

 

Genau als mir dies klar wurde, erzählte mir Manuel von Neville Goddard; - ein Mann, der 1905 bis 1972 lebte. Er gab den Menschen weiter, dass unsere Vorstellungskraft die Realität ist und nicht das, was wir mit den Sinnen wahrnehmen. Was wir uns vorstellen, werden wir in dieser materiellen Welt erleben.

 

Die Bücher von Neville Goddard haben mich sehr überzeugt. Er gibt uns einfache Hilfsmittel an die Hand, die uns dabei helfen, in einen neuen Bewusstseins-Zustand zu "switchen".

 

 

Es kann passieren, dass wir uns so sehr daran gewöhnen, beispielsweise immer wieder gesundheitliche Probleme zu haben, sodass wir unbewusst daran festhalten. Es kann sich nicht ändern, weil es für uns "normal" ist.

 

In so einem Fall braucht es nach meiner Erfahrung einen kleinen "Schubs" in eine neue Richtung; - also eben eine Neu-Schöpfung. Wobei das eigentlich  nicht ganz das richtige Wort ist. Wir schöpfen nichts neu! Alles ist schon da! 

 

Beispiel: Die finanzielle Fülle ist schon da. Indem wir finanzielle Fülle wählen, machen wir sie für uns sichtbar und erlebbar. (Im Raum der 1000 Möglichkeiten gibt es sozusagen eine Version von mir, die bettelarm ist und eine Version, die sehr reich ist. Wenn ich die reiche Anja gewählt habe, erlebe ich eben das. Wir "schöpfen" immer; - das heisst, wir wählen immer, oft einfach unbewusst.)

 

 

 

"Ihr baut ständig Häuser anstatt darin zu wohnen!"

 

So sagt es Neville Goddard. Er meint damit, dass wir ständig hoffen, eines Tages gesund, wohlhabend oder glücklich zu sein. Wir bauen also andauernd an diesem Haus des Glücks und der Gesundheit und so manchem mehr. Dieses Haus zu bewohnen würde aber bedeuten, jetzt im erfüllten End-Zustand zu leben.

 

Das, was wir JETZT SIND, erleben wir!

 

 

An diesem Seminar gebe ich euch einige der Hilfsmittel weiter, die uns Neville Goddard hinterlassen kann. (Ihr bekommt das auch schriftlich als Skript.) Und ich erzähle euch auch von einigen konkreten Beispielen, was ich dadurch in meinem eigenen Leben erlebt habe. Ich finde, solche Beispiele können uns anspornen, nicht nur schöne Luftschlösser zu bauen, sondern das wirklich konkret umzusetzen.

 

Mir selbst macht das alles jedenfalls ganz viel Spass. Auf diese Weise passiert eine "Neu-Schöpfung" ohne Anstrengung und völlig spielerisch.

 

UND! Es geschieht vor allem dann spielerisch, wenn wir uns bewusst sind, dass wir nicht wertvoller sind, wenn wir zu 100 % gesund sind, wenn wir eine beglückende Liebesbeziehung oder ein Haus haben. Wir sind IMMER und in jeder einzelnen Sekunde absolut wertvoll und liebenswert.

 

Das, was wir hier Neues in unserem Leben sichtbar machen, tun wir einfach aus der spielerischen Freude heraus und weil es doch einfach viel mehr Freude macht, ein fröhliches "Spiel" zu spielen anstatt ein trauriges.

Buch-Empfehlung:

 

 

Vor einiger Zeit war eine Frau bei mir in der Praxis. Wie sie mir sagte, habe ihr dieses Buch von Neville Goddard richtig die Augen geöffnet und ihr gezeigt, was für eine Schöpferkraft in uns Menschen steckt, wenn wir sie wirklich bewusst einsetzen würden.

Und wir haben schon immer "geschöpft" (erschaffen); - einfach oft unbewusst und nicht wirklich das, was uns Freude macht.


Falls sich jemand von diesem Buch angesprochen fühlt, würde ich sehr empfehlen. Es könnte auch helfen, das noch besser zu verstehen, was wir an diesem Schöpfer-Kreis machen.
Da Neville ja im letzten Jahrhundert gelebt hat, merkt man dies ein wenig an der Art der Sprache im Buch, aber mich hat das nicht gestört.

 

Im Buch sind zwar die Hilfsmittel, die Neville weitergibt nicht erklärt, aber man bekopmmt zumindest schon eine Ahnung anhand der vielen konkreten Beispiele von Menschen.

 

Die konkreten Hilfsmittel gebe ich an den Schöpfer-Kreisen weiter und dort können wir es gleich auch an uns selbst erleben. In der Schöpfer-Woche in Soglio vertiefen wir das Ganze dann noch, weil wir dort mehr Zeit haben.

 

Es ist bereits so

 

Allem Anschein zum Trotz

 

von Neville Goddard


 

 

 

Hier geht es zurück zu den Kursen oder zur Newsletter-Anmeldung:

Bildnachweis:

- Efeu-Blatt: Eluela31 (2512417, www.pixabay.com)

- Rosa Tulpe: Soorelis (566875, www.pixabay.com)

- Rose: Ian Lindsay (2791953, www.pixabay.com)

- Seerose: ADGraphics (140727, www.pixabay.com)

- See: Onkel Ramirez (2649448, www.pixabay.com)

- Dahlie: LilliCo Schmidt (538762, www.pixabay.com)

- Yoga-Mann: Amit Kumar (222159, www.pixabay.com)

- Symbol: Devanath (1229886, www.pixabay.com)

- See und Berge: StockSnap (2609624, www.pixabay.com)