Blog: Empfangsbereit für Liebe

 

Freitag, 1.9.2017

"Bin ich würdig, geliebt zu werden?"

Empfangsbereit sein für Liebe

 

 

Vor kurzem las ich obigen Satz, dass wir Menschen oft meinen, wir seien der Liebe nicht würdig. Ja genau! So empfinde ich das in jenen Momenten, wo ich mich ungeliebt fühle. Wie kommen wir Menschen eigentlich auf diese "dumme" Idee, wir seien der Liebe nicht würdig?!

 

 

Auch wenn mich kein Mensch dieser Welt lieben würde...

 

Als ich ca. 20 Jahre alt war, hatte ich gute, aber nur ganz wenige Freunde. Damals hatte ich vieles an mir selbst zu bemängeln und ich konnte gut verstehen, dass nur wenige Menschen mich als liebenswert empfanden. Daher hatte ich ja auch nur wenige Freunde. Ich fand mich zu schüchtern und zu langweilig und so vieles mehr.

 

Ein besonderer Moment: Ich erinnere mich noch sehr gut an einen Abend als ich von der Arbeit nach Hause spazierte.

Damals traf ich eine besondere Entscheidung:

 

Auch wenn mich kein Mensch dieser Welt lieben würde; - es gibt eine Instanz in diesem Universum, die mich bedingungslos liebt. Und zwar genau so, wie ich JETZT bin! Nicht so wie ich morgen bin oder dann wenn ich nicht mehr schüchtern bin. Diese Instanz nenne ich jeweils die Quelle - also die Quelle, aus der alles Leben kommt. (Jeder kann das nennen, wie er möchte: Gott, Universum oder wie auch immer.)

 

Diese Entscheidung machte mich sofort komplett frei. Ich spürte so eine tiefe innige Liebe von dieser Quelle zu mir und zu jedem Wesen in diesem Universum. Plötzlich war es mir völlig gleichgültig, ob mich jemand da draussen mag oder nicht. Das wurde völlig unwichtig.

 

 

Wandlung im Innen - Wandlung im Aussen

 

Es war erstaunlich, was nach dieser Entscheidung geschah. Nach kurzer Zeit kamen plötzlich wie aus heiterem Himmel so viele wunderbare Menschen in mein Leben, so dass ich sie mit der Zeit gar nicht mehr zählen konnte. Interessant war, dass für mich einfach klar war, dass man mich mag. :-) Bestimmt mögen mich manche Menschen nicht. Das ist völlig normal. Aber seit jener Entscheidung kümmerte mich das nicht mehr. Un ich war nicht aus dem Grund überzeugt, dass man mich mag, weil ich ein besonders toller Mensch bin. JEDER Mensch ist EINZIGARTIG. Es ist nur unser liebes Ego, das sich vergleichen möchte mit anderen. Es ist das Ego, das meint, es sei nur dann toll, wenn es besser sei als andere.

 

Du bist einzigartig! Ist das nicht genug?

 

Es ist eine Tatsache, dass es keinen einzigen Menschen gibt auf dieser Erde, der genau so ist wie dieser Mensch, der jetzt gerade diese Zeilen liest. Das heisst:

  • Du bist einzigartig schön
  • Du bist einzigartig wertvoll
  • Du bist einzigartig talentiert usw.

 

Meine Seele ist liebenswert;

- aber ist es auch mein Körper?

 

In den letzten Tagen kam mir diese Grundsatz-Entscheidung von damals wieder in den Sinn. Es war nämlich so, dass ich über lange Zeit meinte, mein Körper sei nicht liebenswert.

 

90 % der Frauen finden ihren Körper nicht schön!

Vor kurzem erzählte mir ein Bekannter von einer Studie, nach der 90 % der Frauen ihren Körper als nicht genügend schön empfinden. Das ist ja eigentlich traurig. Und so ging es mir eben auch.

 

 

Wie wäre es, wenn die Quelle meinen Körper genau so liebt, wie er jetzt ist?

 

Wie damals an jenem Abend als ich 20 Jahre alt war, fällte ich nun also die gleiche Entscheidung bezüglich meines Körpers. Auch wenn kein Mensch dieser Erde meinen Körper schön und liebenswert finden würde: Die Quelle liebt meinen Körper inniglich und zärtlich; - und zwar genau so wie er JETZT ist. Oh, ist das ein befreiendes Gefühl!

 

Ich habe mit vielen (v. a. Frauen) gesprochen, die ihren Körper noch nicht annehmen konnten bis jetzt. Manche stellen sich auch vor, dass ihr Schutzengel sie umarmt und ihren Körper liebevoll streichelt. So können wir uns immer mehr entspannen in unserem Körper und uns einfach "pudelwohl" fühlen darin.

 

Zunächst brauchen wir es, dass jemand von aussen (in diesem Fall der Schutzengel) unseren Körper liebt. Irgendwann ändert sich das dann und wir zeigen unserem Körper unsere Liebe und Wertschätzung gleich selbst. Und ganz am Schluss ist auch das nicht mehr nötig und wir FÜHLEN einfach, dass wir LIEBE SIND und dass wir SCHÖNHEIT SIND.

 

 

Empfangsbereit sein für Liebe

 

 

Um auf den Titel dieses Textes zurückzukommen:

Mir wurde klar, dass ich mich bis anhin auf körperlicher Ebene nicht "würdig" empfunden habe, Liebe zu empfangen. Auf seelischer Ebene habe ich mich sehr wohl als würdig empfunden. Darum schenkten mir andere Menschen auch so viel Zuneigung und Wertschätzung.

 

 

 

 

Was ist einfacher für dich: Liebe zu geben oder Liebe zu empfangen?

Vor kurzem las ich einen Text, indem die Aussage vorkam, dass es uns Menschen oft viel einfacher falle, Liebe zu geben als Liebe zu nehmen. Das fand ich interessant. Wir trauen uns eben genau deswegen nicht, Liebe zu empfangen, weil wir uns "unwürdig" fühlen. Daraus resultiert, dass wir oft vor jenen Menschen davonrennen, die uns lieben und dass wir zu jenen gehen, die uns die kalte Schulter zeigen, um dort um ein kleines bisschen Liebe zu betteln. :-) Diese Situation bestätigt sozusagen unsere Überzeugung, wir seien der Liebe nicht würdig.

 

Empfangen, empfangen, empfangen:

In letzter Zeit habe ich mich bei meiner "Morgen-Meditation" bewusst dafür geöffnet alle Liebe des Universums zu empfangen; - auf seelischer Ebene aber auch für meinen wundervollen Körper. Dieses "Herz-tiefe" Empfangen ist ein wunderschönes, nährendes Gefühl! Nun fühle ich mich rundum so richtig satt.

 

Alleine durch die Welt und der glücklichste Mensch :-)

Dadurch ist in mir ein Grundgefühl entstanden, dass ich völlig alleine durch die Welt gehen könnte und ich würde mich glücklich, wertvoll, einzigartig und erfüllt fühlen. Und ist das nicht das, was uns Menschen am meisten glücklich macht? Wenn wir uns glücklich und erfüllt fühlen auch ohne die Anerkennung von anderen Menschen?

Bestimmt ist das ein Weg und ich werde dieses Grundgefühl immer einmal wieder vergessen. Aber ich bin mir sicher, dass alle von uns dieses Gefühl schon einmal erlebt haben; - wenn auch vielleicht nur für kurze Momente. Wir wissen also, es ist da.

 

Wandlungen im Innen - Wandlungen im Aussen

Vor kurzem traf ich ein paar Freunde. Es ist dort so üblich, dass wir uns zur Begrüssung und zur Verabschiedung umarmen. Diesmal war es so, dass zwei Männer mich zum Schluss ewig lange umarmten. Die wollten mich gar nicht mehr loslassen. :-) Ich habe mich gefragt: "Himmel, was ist denn mit denen los heute?" Erst im Nachhinein hat es mir "gedämmert". Andere Menschen spüren unbewusst, ob sich ein Mensch sozusagen "der Liebe würdig" fühlt; - das heisst, ob er empfangsbereit ist für Liebe. Und da ich bis anhin ja meinte, mein Körper sei nicht liebenswert, spürten das die anderen Menschen unbewusst und da hatte wohl auch niemand gross Lust, mich lange zu umarmen. :-) Und nun in diesem Beispiel spiegelte mir die Welt mein neues Innenleben.

 

Daher sagt Neale Donald Walsh so gut:

 

"Und gehst du nicht nach innen,

so gehst du leer aus!"

 

 

 

"Werdet wie die Kinder!"

 

Heute morgen wurden mir bewusst, dass kleine Kinder noch sehr empfangsbereit sein müssen für Liebe.

 

Kinder sind oft "gnadenlos". Wenn in einem Raum mehrere Erwachsene sind, gehen sie konsequent zu jenen Menschen, die für ihr Empfinden Liebe ausstrahlen. Die anderen werden gemieden. Wenn ein Erwachsener Desinteresse ausstrahlt, gehen sie nicht dahin. Wenn jemand ständig schimpft und emotional ist, gehen sie auch nicht dahin. Es gibt sogar Bücher, worin beschrieben steht, in welcher Grundstimmung wir Erwachsene sein müssen, damit Kinder gerne mit uns kooperieren.

 

Und ich selbst hatte manchmal ein schlechtes Gewissen, wenn ich keine Lust verspürte, Zeit zu verbringen mit Menschen, die immer jammern. Ich muss doch alle lieben, so meinte ich. Und ja, ich kann sie durchaus lieben, aber ich muss nicht meine Zeit mit ihnen verbringen. Trotzdem sind wir völlig in Frieden miteinander.

 

Und was passiert, wenn die Kinder manche Erwachsene meiden? Diese Menschen fragen sich vielleicht, woran das liegen könnte und sie beginnen womöglich an sich zu arbeiten. Das spontane und ganz natürliche Verhalten der Kinder bewirkt also sogar eine Wandlung bei diesen Menschen! Sie sind also gar nicht so "gemein", sie helfen den Erwachsenen sogar indirekt. Vielleicht bin ich also auch nicht "gemein", wenn ich zum Verhalten eines Menschen ganz klar "Nein" sage. Womöglich hilft ihm dieses klare "Nein" am meisten.

 

 

Werde wieder ein Kind und gehe dorthin, wo die Liebe ist!

 

Ich glaube, wir Menschen sind in unserem wahren Sein selbst LIEBE. Und Liebe geht dahin, wo Liebe ist. Solange wir meinen, wir seien der Liebe nicht würdig, solange gehen wir zu Menschen, die sich uns gegenüber gleichgültig verhalten. Und wir gehen auch zu Menschen, die uns schlecht behandeln.

 

Zurzeit fühle ich mich gerade so wie ein Kind, das einfach dahin geht, wo LIEBE ist. Und wenn das alle Menschen tun? Dann wird immer mehr Liebe sichtbar auf diesem Planeten.

 

 

Empfangsbereit für Liebe:

 

 

So wünsche ich uns allen viel Freude und auch Mut, immer empfangsbereiter zu werden für Liebe! Und zwar einfach so, egal was für Mängel wir noch zu haben meinen. Diese Liebe liebt uns bedingungslos!

 

Beschenken wir die Welt mit unserer Einzigartigkeit!